Herzliche Einladung

Nov
22

22.11.2017

Jan
14

14.01.2018 - 21.01.2018

Feb
10

10.02.2018

Mai
28

28.05.2018 - 01.06.2018

Freispruch für alle

Jahreskonferenz der Evangelischen Allianz

Mit dem Appell, aus der Liebe Gottes zuversichtlich zu leben, ist am 31. Juli die 121. Jahreskonferenz der Deutschen Evangelischen Allianz zu Ende gegangen. Sie stand unter dem Thema „Freispruch für alle“. Dabei ging es um Texte aus dem Brief des Apostels Paulus an die Römer. Dazu hatten sich fünf Tage lang rund 2.200 Teilnehmer im thüringischen Bad Blankenburg versammelt.

EADDer Allianzvorsitzende und Präses des Evangelischen Gnadauer Gemeinschaftsverbandes, Michael Diener (Kassel), ermutigte im Schlussgottesdienst, das Wissen um die Erlösung auch im Alltag auszustrahlen. „Gottes Freispruch für uns gibt uns eine große Freiheit.“ Diese hätten Christen auch im Umgang mit Menschen, die andere Überzeugungen teilten als man selbst. „Wenn Gott mich freispricht, kann ich andere Menschen nicht mehr richten.“ Die Allianz sei „keine Gerichtsbewegung, sondern eine Liebesbewegung“. Die Evangelische Allianz habe in einer zunehmend säkularisierten Welt eine große Bedeutung. Christen sollten deutlich machen, was sie trotz ihrer unterschiedlichen politischen Anschauungen miteinander verbindet: „In der Allianz stehen wir für die grundlegenden Themen geistliche Einheit, Gebet, die Bibel als lebendiges Wort Gottes, Mission und Evangelisation sowie politisches und gesellschaftliches Engagement auf biblischer Grundlage.“

Der frühere Vorsitzende der Deutschen Evangelischen Allianz, Pastor Peter Strauch (Wetter an der Ruhr), hat dazu aufgerufen, sich grundlegende Glaubensaussagen wieder neu bewusst zu machen. „Wenn sie an Jesus glauben, sind sie ein Sohn oder eine Tochter Gottes.“ Dieser Satz werde häufig leicht ausgesprochen. Er müsse aber immer wieder neu bedacht werden. Denn wer mit Jesus Christus verbunden sei, müsse eine Verurteilung durch Gott nicht fürchten, betonte Strauch.

Laut dem Generalsekretär der Allianz, Hartmut Steeb (Stuttgart), haben sich die Konferenzteilnehmer insbesondere in den Seminaren und Bibelarbeiten „in großer Ernsthaftigkeit“ den aktuellen Herausforderungen gestellt. Man habe über einen biblisch fundierten Umgang mit Flüchtlingen diskutiert und sich mit dem Islam beschäftigt. Das Programm der fünftägigen Allianzkonferenz umfasste rund 50 Seminare und Vorträge zu persönlichem Glauben und gesellschaftspolitischer Verantwortung.

Die Deutsche Evangelische Allianz ist ein Netzwerk evangelischer Christen und Gemeinden verschiedener theologischer Prägung. Als solches ist sie Teil einer weltweiten Bewegung. In Deutschland hat sie ihren Sitz im thüringischen Bad Blankenburg. 

 

40 Tage Gebet

40 Tage Gebet - Knie dich rein!

Freizeit- und Reiseangebote

Freizeit- und Reiseangebote

Sächs. Gemeinschaftsblatt

saechsisches gemeinschaftsblatt

Sächs. Jugendverband EC

Sächsischer Jugendverband EC