Herzliche Einladung

Nov
22

22.11.2017

Jan
14

14.01.2018 - 21.01.2018

Feb
10

10.02.2018

Mai
28

28.05.2018 - 01.06.2018

Reformation und Pietismus

Mit einem eigenen Beitrag präsentiert sich die Gemeinschaftsbewegung auf der Weltausstellung in der Lutherstadt Wittenberg, die vom 20. Mai bis 10. September 2017 geöffnet hat. Der 400 qm große Gnadauer Zelt-Pavillon steht unter dem Thema "Glaube in Bewegung - Reformation und Pietismus". Tausende von Besuchern kommen auf diese Weise mit dem Anliegen des Pietismus in Kontakt. Die Ausstellung ist täglich von 10 bis 18 Uhr geöffnet; abends gibt es verschiedene kulturelle Angebote in der Stadt. Projektleiter für den Gnadauer Pavillon ist Theo Schneider, der frühere Gnadauer Generalsekretär.  
Das Konzept der Ausstellung besteht darin, den Pietismus als innerkirchliche Reformbewegung vorzustellen, die die Kernanliegen der Reformation in die Lebenswirklichkeit überführen will: Von der Theorie in die Praxis. Von der Idee in die Umsetzung. Vom Wissen ins Leben. Vom Sonntag in den Alltag.
Besucher lernen in vier begehbaren Kuben die vielfältigen Arbeitszweige kennen, die unter dem Dach des Gnadauer Verbandes zusammengefasst sind. So präsentiert sich der Verband als Biibelbewegung, als Missions- und Evangelisationsbewegung, als Diakonie- und Hoffnungsbewegung und als Gemeinschaftsbewegung Den Abschluss des Pavillon-Besuchs bildet ein kurzer Film und die Möglichkeit zu persönlichen Begegnungen. 
Ein erster Eindruck bietet folgender Link: Gnadauer Pavillon   
Johannes Berthold, Vors. des Sächsischen Gemeinschaftsverbandes

40 Tage Gebet

40 Tage Gebet - Knie dich rein!

Freizeit- und Reiseangebote

Freizeit- und Reiseangebote

Sächs. Gemeinschaftsblatt

saechsisches gemeinschaftsblatt

Sächs. Jugendverband EC

Sächsischer Jugendverband EC