Herzliche Einladung

13 Jan
Allianz Gebetswoche
13.01.2019 - 20.01.2019
2 Mär
21 Mär
Gnadauer Zukunftskongress "Upgrade"
21.03.2019 - 24.03.2019

Landeskonferenz

"In der Gemeinde ist der Erfolg nicht entscheidend"

Zwickau (idea) – Statt sich auf messbare Erfolge im Gemeindeaufbau zu konzentrieren, sollten Christen sich auf eine „neue Kultur des Schenkens“ einlassen. Das sagte der Leiter der Deutschen Zeltmission, Pfarrer Mathias Lauer (Siegen), am 6. Mai in Zwickau. Er sprach auf der Landeskonferenz des Sächsischen Gemeinschaftsverbandes und des Sächsischen Jugendverbandes „Entschieden für Christus“ (EC).

 lako2018 referent lauer

Sie stand unter dem Thema „Umsonst“. Lauer zufolge sind die Fixierung auf Erfolge und Attraktivität Abwege, die die Motivation verunreinigten. Es sei zwar ein menschliches Bedürfnis, für die eigene Arbeit Lob und Dank bekommen zu wollen, sagte Lauer. Er wolle aber Mut machen, bewusst darauf zu verzichten und sich dort einzusetzen, wo keine öffentliche Würdigung zu erwarten sei. Denn Jesus habe bereits in der Bergpredigt deutlich gemacht, dass „wir unseren Dienst nicht vor den Augen der Menschen leben sollen“.

Bischof: Klare Haltung gegen Abtreibungen 
Zu einer klaren Haltung gegen Abtreibung hat der Landesbischof der Evangelisch-Lutherischen Landeskirche Sachsens, Carsten Rentzing (Dresden), aufgerufen. Es sei ein „Skandal“, dass jeden Werktag „400 ungeborenen Kindern in Deutschland das Recht am Leben abgesprochen wird“. In der Gesellschaft werde das jedoch „viel zu selten ausgesprochen“. „Kinder sind eine Gabe Gottes – wir können das nicht übersehen. Sie sind ein Schatz, ein Segen, ein Gewinn für das Leben“, so der vierfache Vater. Zuvor hatte der Vorsitzende des Sächsischen Gemeinschaftsverbandes, Johannes Berthold (Moritzburg), zur Teilnahme am „Marsch für das Leben“ am 16. Juni in Annaberg-Buchholz aufgerufen. Dort werden 400 leere Kinderwagen oder Rollstühle als Symbol für die gesunden und behinderten abgetriebenen Kinder auf dem Marktplatz stehen. An dem Schweigemarsch nahmen im vergangenen Jahr rund 750 Christen teil.

Gemeinschaften sind wichtige Impulsgeber
In seinem Grußwort würdigte Bischof Rentzing zudem die landeskirchlichen Gemeinschaften als wichtige Impulsgeber bei der Verkündigung der christlichen Botschaft. „Seit ich in Sachsen bin, bewundere ich die Gemeinschaften für die Leidenschaft und Freude am Herrn“, so Rentzing. Er lobte die enge Verbundenheit zwischen dem Sächsischen Gemeinschaftsverband und der Landeskirche als „großen Segen“: „Nur gemeinsam können wir Jesu Auftrag erfüllen, voll Freude und Zuversicht, dass Gott uns dabei begleitet.“ Aus der gemeinsamen Arbeit entstünden beiden Seiten neue Anregungen und Impulse. 

Vorsitzender: Gemeinschaften sollen Heimat sein
Der Sächsische Gemeinschaftsverband arbeitet an 405 Orten und erreicht wöchentlich rund 9.000 Personen. In ihm engagieren sich über 2.000 ehren- und rund 80 hauptamtliche Mitarbeiter. Er ist damit einer der größten Verbände innerhalb der pietistischen Dachorganisation, des Evangelischen Gnadauer Gemeinschaftsverbandes. Johannes Berthold sagte gegenüber der Evangelischen Nachrichtenagentur idea, gerade junge Familien setzten sich vermehrt dafür ein, dass ihre Gemeinschaften als ein Zuhause wahrgenommen werden. Seit einigen Jahren seien zudem neue Angebote in der Seniorenarbeit entstanden. Berthold: „Damit bieten wir älteren Menschen einen Ort gelebter Gemeinschaft, des Austauschs, gern auch mit kulturellen Veranstaltungen. Das ergänzt sich wunderbar mit dem christlichen Aspekt und spricht viele an.“ Ein Alleinstellungsmerkmal sieht Landesinspektor Matthias Dreßler auch in der großen musikalischen Vielfalt im Verband. So gebe es neben der traditionellen Chor- und Posaunenchorarbeit bisher nur in Sachsen einen Gnadauer Saitenspieldienst. Man pflege außerdem eine enge geistliche Partnerschaft zu Gemeinschaftswerken in der Tschechischen Republik und der Ukraine. Ein weiterer Schwerpunkt sei weiterhin die Jugend- und Kinderarbeit. Sie wird verantwortet und geleitet vom EC-Landesverband. Ab September wird der Gemeinschaftspastor Reinhard Steeger (Leipzig) neuer Vorsitzender des Sächsischen Gemeinschaftsverbandes sein. Berthold hatte das Amt seit 2008 inne.
 

 

40 Tage Gebet

40 Tage Gebet - Knie dich rein!

Freizeit- und Reiseangebote

Freizeit- und Reiseangebote

Sächs. Gemeinschaftsblatt

saechsisches gemeinschaftsblatt

Sächs. Jugendverband EC

Sächsischer Jugendverband EC