Herzliche Einladung

6 Mär
Knie dich rein - Gebetsaktion
06.03.2019 - 19.04.2019

Kniedichrein2019

21 Mär
Gnadauer Zukunftskongress "Upgrade"
21.03.2019 - 24.03.2019

UPGRADE – 2. Gnadauer Zukunftkongress: weiter.echter.tiefer

Alle Informationen zum Kongress: upgrade2019.de

... Leidenschaftlich glauben - dazu lädt Gott uns ein. Gott brennt für die Menschen und hat ein Herz für diese Welt. Erst wer sich von Gottes Leidenschaft anstecken lässt, kann ...

... engagiert leben. Wir stehen nicht abseits, wenn es um die Herausforderungen und Nöte unseres Gemeinwesens und unserer Welt geht. Wir bringen uns ein, weil diese Welt in Gott dem Schöpfer ihren Ursprung hat und auf seine neue Welt zugeht. Darum heißt es:

... Innovativ gestalten. Unsere Welt verändert sich rasant. Wir glauben, dass neue Fragen auch neue Antworten brauchen. Wir wollen unsere positive Gestaltungskraft nutzen, eingefahrene Denkmuster aufbrechen, neue Ideen entwickeln, selbst in Bewegung kommen und etwas bewegen.

Seien Sie dabei!

26 Apr
Wochenende für Unternehmer
26.04.2019 - 28.04.2019
8 Mai
25 Mai
MIT - Mitarbeiterimpulstag
25.05.2019 11:00 - 17:00

Du suchst Impulse für deine Mitarbeit  in deiner Gemeinschaft? Wir bieten dir einen ganzen Tag voller Anregungen für Gemeindearbeit: Impulse für Gemeindeleitung, für Gottesdienstgestaltung, für Verkündigung, für Methoden in Bibel- und Hauskreisen, für den Einsatz von Powerpoint und Medien, für Evangelisation und Glaubenskurse und …

weitere Infos hier: mitarbeiterimpulstag.de

Gemeindebibeltag 2018

Christsein - Impulse aus dem Römerbrief

Glauchau (idea) – Zu einem mutigen Christusbekenntnis hat der frühere Präses des Evangelischen Gnadauer Gemeinschaftsverbandes (Vereinigung Landeskirchlicher Gemeinschaften), Christoph Morgner (Garbsen bei Hannover), aufgerufen. „Weg mit dem Christsein hinter vorgehaltener Hand“, sagte er am Reformationstag vor rund 2.500 Besuchern beim Sächsischen Gemeindebibeltag in Glauchau. Laut Morgner steht Jesus in der heutigen Gesellschaft „nicht hoch im Kurs“. Er rief dazu auf, den Verfasser des Römerbriefs – Paulus – als Vorbild zu sehen: „Er redete Klartext, weil er erfahren hatte, was Jesus alles kann.“ Von ihm könnten Christen lernen, ungeniert und freimütig auf Menschen zuzugehen. Muslime, Atheisten und Agnostiker lebten „noch auf der falschen Spur“, weil sie Jesus nicht kennten. Wie der frühere Präses ferner sagte, hat die christliche Botschaft ihren 2.000-jährigen Praxistest trotz der Unvollkommenheit von „Gottes Bodenpersonal“ bestanden. Er warnte davor, in eine „fromme Leistungsspirale“ zu geraten. Auch Christen arbeiteten teilweise einen „religiösen Pflichtenkatalog“ ab: „Doch je mehr fromme Taten sie tun, desto unsicherer werden sie – aus Angst, nicht zu genügen.“

Weiterlesen

40 Tage Gebet

40 Tage Gebet - Knie dich rein!

Freizeit- und Reiseangebote

Freizeit- und Reiseangebote

Sächs. Gemeinschaftsblatt

saechsisches gemeinschaftsblatt

Sächs. Jugendverband EC

Sächsischer Jugendverband EC