Die Bibelstunde - Herzstück der Gemeinschaftsarbeit!

Leben aus dem Wort - BibelleseWer ein starkes Herz hat, dessen Körper ist fit und kann manche Belastung verkraften. Das ist in der Gemeinde, dem Leib Christi, nicht anders. Die Bibelstunde als Herzstück der Gemeinschaftsarbeit gibt unserem Glauben Kraft und macht uns fit fürs Leben. Die gemeinsame Arbeit mit der Bibel ist wichtig für das Wachsen und Mündigwerden im Glauben – für den Einzelnen und die ganze Gemeinschaft. Hier gilt besonders, dass keiner allein Christ sein und bleiben kann. In der Bibelstunde kommen verschiedene Standpunkte und Lebenshintergründe zur Sprache. Jeder hat Gelegenheit zur Ergänzung oder zu Rückfragen. Erkenntnisse und Erfahrungen anderer helfen, die biblische Botschaft besser zu verstehen. Das bewahrt vor Einseitigkeit und Sonderlehren. Die regelmäßige Beschäftigung mit biblischen Texten, z.B. anhand eines Bibelleseplans erschließt Zusammenhänge und vertieft die Bibelkenntnis. Je bibelfester unser Glaube wird, umso standfester werden wir gegenüber fremden Meinungen und Lehren sein. Der Umgang mit der Bibel schärft unser Gewissen und lässt uns Gottes Willen erkennen. Gemeinsam sprechen wir darüber, wie wir Erkanntes im Alltag umsetzen können und welche Erfahrungen jeder dabei macht. So bekommt das Leben Profil, Ausstrahlung und notwendige Korrektur.

Auch für den Bibel im Gespräch - für Mitarbeitermissionarischen Auftrag rüstet die Bibelstunde uns aus: Je besser wir die Botschaft selbst verstehen, umso verständlicher können wir sie anderen weitersagen. Das gemeinsame Hören und der ehrliche Austausch über Gottes Wort vertieft unsere Beziehung zu Jesus und zueinander. Das macht uns im Glauben gewiss und lässt Liebe und Erkenntnis wachsen. Das prägt unser Leben und vertieft die Gemeinschaft untereinander. Das befähigt zum Zeugnis lässt die Liebe zum Nächsten konkret werden. Das macht Mut für morgen und lässt uns voller Hoffnung Neues wagen. Das weist uns den Weg und hilft uns gute Entscheidungen zu treffen. Das gibt Kraft für die vielfältigen Herausforderungen, in die wir – als Einzelne und als Gemeinschaft – heute und künftig gestellt sind.

Horst Kleiszmantatis